Fettleber

Definition

Es findet eine Einlagerung von Fetten in der Leber statt. Insbesondere von Triglyceriden. Sind mehr als 5 % betroffen, sprechen wir von einer Verfettung er Leber. Bei über 50% handelt es sich um eine Fettleber. Die Fettleber wird in zwei Kategorien eingeteilt, der nicht alkoholischen (NAFLD) und der alkoholischen Fettleber (AFLD). Die Einteilung der Stadien, erfolgt in die mäßige Form (33 - 66%) und die Milde Form endet bei 33% Leberverfettung.

Ursachen

Von der Leberverfettung, über die Fettleber, hin zu Fettleberhepatitis, gefolgt von Leberfibrose hin zur Leberzirrhose. So gestaltet sich der Verlauf. Am Besten ist es, bereits bei der Leberverfettung ernährungsmedizinisch zu intervenieren. Die Diagnostik erfolgt via Ultraschall, CT, MRT, MRS oder Biopsie

Verlauf und Diagnostik

Die Fettleber, ist keine isolierte Lebererkrankung, sondern Symptom für verschiedene Kohlenhydrat- bzw. Fett – Stoffwechselstörungen. Es besteht also Handlungsbedarf. Ihr aktuelles Blutbild gibt Aufschluss.

Komplikation

Eine Komplikation zeigt sich meist im fortschreitenden Verlauf. NASH, das ist die Fettleber-Entzündung, auch Steato-Hepaitits genannt, entwickelt sich meist weiter zu einer Leberfibrose, die dann über geht in eine Leberzirrhose. Daneben kann es zu Varizen, Asitis und Coma hepaticum oder hepato-zellulärer Krebs kommen. 

Was wir für dich tun können

langfristig, Ziele umzusetzen

Diät- und Ernährungsberatung

Komm zu uns. Denn mit uns kommst du besser ans Ziel. Wir helfen dir deine Gesundheitssorgen in den Griff zu kriegen.

Blutbild verstehen & durch Ernährung beeinflussen

Gemeinsam optimieren wir dein Blutbild und deinen Blutfluss optimieren wir zudem gleich mit. Und haben ein Blick auf weitere ernährungsrelevante Laborparameter.

ACT - Akzeptanz und Commitmenttherapie

Ist eine Weiterentwicklung der kognitiven Verhaltenstherapie. Das übergeordnete Ziel ist die psychische Flexibilität zu erhöhen. Damit wird dir unter anderem Akzeptanz, Achtsamkeit und persönliche Wertehaltung zugänglicher. 



Wie wir dich jetzt schon, unterstützen können

Erste Tipps

Mit Motivation zu einer moderaten Gewichtsabnahme ohne Fastenkuren

  • Moderate körperliche Aktivität steigerst du beispielsweise, indem du deine Alltagsbewegung steigerst. 
  • Vermeide Fastenkuren und Crashdiäten. die schaden deiner Haut, deiner Leber und deinem Herz-Kreislauf-System.
  • Iss mehr Vollkornprodukte

Mit Tipps zur Beseitigung von Fehlernährung

  • Alkohol verträgt die Leber jetzt nicht
  • nährstoffkomplette Dauerkost, welche individuelle Unverträglichkeiten und Abneigungen berücksichtigt
  • herabsetzen des Konsums an Zucker, Honig und weißen Teigwaren
  • reichlich Ballaststoffe!

Mit Tipps zur Begrenzung der Fettzufuhr und Fettwahl

  • Begrenzung der Fettzufuhr auf weniger als 30% Fett der Gesamtenergiezufuhr. Das sind zwischen 65 und 80 g Fett am Tag. 
  • Reichlich ungesättigte Fettsäuren, die senken die Triglyceride und reichlich Omega-3-Fette, die optimieren den Blutfluss. Und sind zu finden in Seefisch, Leinsamen, Nüssen.

Was wir mit dir, für dich, erreichen wollen

  • Diätfehler vermeiden oder beseitigen
  • Normalgewicht - moderate Gewichtsreduktion Ø Fasten
  • Begleit und Grunderkrankung behandeln
    • gute Blutzucker Einstellung
    • Insulinresistenz und metabolischen Syndrom entgegenwirken
  • moderat die körperliche Aktivität steigern.
  • Triglyceridaufbau hemmen