Bluthochdruck - Hypertonie

Bluthochdruck gilt als zentraler Risikofaktor für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und deren Folgen wie Herzinfarkt und Schlaganfall.

Der Blutdruck wird zu 30% von genetischen und zu 60-70% von Umweltfaktoren beeinflusst. Als sicher gilt, dass eine enge Beziehung zu verschiedenen Ernährungsfaktoren besteht. Die Entwicklung einer Hypertonie kann aber auch durch den Lebensstil verursacht werden.

Wobei wir dir helfen

Risikofaktoren reduzieren

langfristig, Ziele umzusetzen

Kochsalzzufuhr normalisieren

Lebensmittel sind einzuschränken (z.B. Konserven und Fertiggerichte, Salzgebäck, gepökelte Fleisch- und Fischerzeugnisse).

 

Auch auf den Natriumgehalt von Mineralwasser ist zu achten. Günstig sind Mineralwässer mit weniger als 20mg Natrium pro Liter.

 

Speisen mit Kräutern sowie salzfreien Gewürzen zubereiten.

Gesamtfettzufuhr normalisieren

Es wird allgemein zu viel Fett gegessen. Die Gesamtfettzufuhr auf 30% der täglichen Energiezufuhr zu vermindern. 

 

Als Koch- und Streichfette Öle mit einem hohen Anteil an einfach ungesättigten Fettsäuren ( Olivenöl, Rapsöl) und mehrfach ungesättigten Fettsäuren (Walnuss-, Sonnenblumen-, Soja- oder Maiskeimöl) und daraus hergestellte Margarinen zu verwenden.

Seefischmahlzeiten steigern oder einführen

Pro Woche zwei Seefischmahlzeiten zu verzehren.

 

Besonders Makrele, Hering und Lachs sind günstig, da sie reichlich Omega-3-Fettsäuren enthalten, die die Fließeigenschaften des Blutes verbessern.



Wie wir dich unterstützen können

Erste Tipps

Diät- und Ernährungsberatung

Chatte mit uns wenn es dir zu bunt wird. Vereinbare wöchentliche Beratungstermine.

Blog

Lese regelmäßig unsere Beiträge zu spannenden Themen. Eigenes Thema vorschlagen? Kein Problem! Schicke uns eine Mail mit deinem Thema an info@nutrix24.de

Auswertung der Ernährungsanamnese und des Ernährungstagebuchs

Lerne dein Ernährungsprofil kennen und profitiere von unserer Erfahrung auf dem Gebiet der Symptomlinderung und Verbesserung der Lebensqualität