Ernährungstagebuch

Was dich hier erwartet:


Hier geht es zu Blogartikel zum Thema Ernährungstagebuch

Fehler beim Ernährungstagebuch und beim Ernährungsprotokoll inklusive der Anamnese vermeiden


Was ist ein Ernährungstagebuch und wofür ist es gut?

Abweichungen zwischen Ist und Soll-Zustand, definieren die Beratungsinhalte

 

Mit dem Ernährungstagebuch, kannst du dauerhaft festhalten, wie du dich ernährst. 

 

Damit können wir bestimmen, welche Nährstoffe du dir zufügst und dir aufzeigen wo Reserven aufgefüllt gehören und mit welchen Lebensmittelkombinationen du dies effektiv und spürbar umsetzt.

 

 


Eine ganz kurze und unkomplizierte Anleitung für ein analoges Ernährungstagebuch, gibt's das?

Wichtige Parameter sind:

  • Zeit und Dauer (14:15 Uhr 5 Minuten)
  • Ort (Zu Hause, Unterwegs, Restaurant...)
  • Menge (Esslöffel, Teelöffel, Scheiben, g, ml bzw. l...)
  • Lebensmittel/Getränke(Bei Fertigprodukten, Hersteller und Sorte)

Fülle die Tabelle immer direkt aus!