· 

Diät und Ernährungstherapie im ambulanten, betreuten Wohnen

Inhaltsverzeichnis


Für wen ist das ambulante betreute Wohnen gedacht?

Menschen mit einer psychischen Erkrankung oder in besonderen Lebenslagen erhalten Unterstützung in allen Lebensbereichen

 

„Das Betreute Wohnen soll Menschen, die vorübergehend oder für längere Zeit nicht selbständig oder ohne Hilfe leben können, dazu befähigen, ein möglichst selbständiges und normales Leben außerhalb stationärer Einrichtungen zu führen.“

(Landschaftsverband Rheinland, 1997)

 


Was bringt mir ambulantes betreutes Wohnen?

Ganz klar liegt der Vorteil darin, das du dich in einem geschützten Rahmen befindest. In deinen eigenen vier Wänden. Oft kann auch so ein Klinikaufenthalt vermieden werden. Ein System in Schulden und Finanzmanagement bishin zum persönlichen Budget, sowie Begleitung zu Terminen ist dabei möglich. 

Weitere Vorteile sind:

 

  1. Klärende Termine können auf den Weg gebracht werden.
  2. Bei Terminen, erhälst du auch argumentative Unterstützung vor Ort und im Schriftverkehr.
  3. Du erhälst Zugriff auf das Wissennetzwerk, welches hinter dem Betreutem Wohnen steckt. Indirekt über die Einzelgespräche, wie auch über Veranstaltungen mit anderen BeWo Teilnehmern in deiner Umgebung. Du lernst etwas für's Leben. 
  4. Das BeWo, ermöglicht dir ein selbstständiges und normales Leben, trotz psychischer Erkrankung.
  5. Du erhälst Hilfe dabei, dich wieder Daheim wohl zu fühlen oder nach längerem Klinikaufenthalt und klassischem Krankenhausessen, wieder einzuleben.
  6. Es eröffnet sich dir die Möglichkeit aus der Isolation herauszutreten und Kontakte im geschützten Rahmen zu knüpfen.

Du erlangst also parallel zu den Gesprächen im Rahmen des BeWo's, die Möglichkeit, nette Menschen, über ein vielseitiges Angebot, an Freizeitaktivitäten kennen zu lernen, eine Wohnung zu halten oder zu erhalten, beruflich und privat bzw. allgemein weiter zu kommen.

 

Wie du dafür und für dein allgemeines Wohlbefinden, neben der Medikation und dem BeWo, zum Beispiel, deinen Antrieb über deine Ernährung steigerst, erfährst du nicht nur in diesem Beitrag, sondern auch über unseren Newsletter. Weitere nützliche Tipps und Tricks, findest du in unseren kostenlosen Diät-Blog.


Trage dich für unseren Newsletter ein

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Durch das ambulante BeWo und einer begleitenden Diät- und Ernährungstherapie, welche du ggf. zusätzlich ambulant oder via Video&Chat wahrnehmen kannst, erweiterst du deine Resilenz (Widerstandsfähigkeit), und bemächtigst dich wertvollen Instrumenten um dein Wohlbefinden dauerhaft zu verbessern und deine Fähig- und Fähigkeiten zu erweitern.

Vorteile des Newsletters

  1. Bleibe auf dem Laufenden, was neue Beiträge angeht.
  2. Erfahre als Erster von Sonderaktionen
  3. Erweitere deine Fertig- und Fähigkeiten durch Hilfe zur Selbsthilfe
  4. Unterstützung erfahren

Warum hat deine Ernährung einen hohen Stellenwert im Rahmen des ambulanten BeWo's?

Ein selbstständiges und normales Leben, beinhaltet auch Deine Ernährung.

Eine ausgewogene, abwechslungsreiche und auf deinen individuellen Bedarf angepasste, schmackhafte Ernährungsweise, die du dir leicht selbst zubereiten kannst, ist wichtig weil Nährstoffmangel, einfach viele Prozesse im Körper beeinflusst. Deine langfristige Ernährung entscheidet nicht nur über (ernährungsbedingte) Erkrankungen im Alter, sondern auch dein Gemüt, deine Vitalität und Konzentrations- sowie beispielsweise Merkfähgkeit, im Hier und Jetzt.

 

Auch wird dich eine Erweiterung deiner Lebensmittelauswahl und Optimierung deines aktuellen Ernährungsverhalten  deutlich spürbar, eben merklich hilfreich und symptomlindernd hinsichtlich deiner Behinderung oder Beeinträchtigung auswirken und dich nicht nur in deiner Selbstfürsorge unterstützen.

 

Du erhälst und steigerst deine Leistungsfähigkeit und dein Wohlbefinden dauerhaft. Sodass du deine Ziele im Rahmen des BeWo's erweitern kannst.

Fehlernährung durch einseitige Ernährung mit zu viel Fleisch und Fertigprodukten in Kombination mit einem Mehrbedarf und Nebenwirkungen durch Antidepressiva, welche Folgen hat das?

Soziale Isolation durch psychische und ernährungsbedingte Erkrankungen?

Oft entsteht ein Mangel oder ein Mehrbedarf durch Medikamente und auch unliebsame Nebenwirkungen (Mundtrockenheit, Schwächegefühle oder der sogenannte Überhang von müde-machenden Antidepressiva), was wiederum zu Bewegungsmangel oder eben weiteren spürbaren Erkrankungs-Episoden führen kann. 

Vitamin- und Nährstoffmangel, Übergewicht, Fettsucht (Adipositas), Fettstoffwechselstörung und Diabetes Melitus Typ II, als FOLGE und URSACHE von psychischen Erkrankungen bzw. Verschlechterungen sind kein Einzelfall. Ein Teufelskreis entsteht.

 

Wichtig ist das du zusätzlich zu der Unterstützung des BeWo's auf deine Nährstoffzufuhr achtest und diese optimierst, auch um medikamentösen Nebenwirkungen, entgegenwirken zu können.


Wie beeinflussen Medikamente deine Ernährung und dein Gewicht?

Antidepressiva, Psychopharmaka die Pille und Deine Ernährung - Ein Fallbeispiel

Zu dem größeren Hunger und Heißhunger, kommt neben der erhöhten Energieaufnahme, der verminderte Antrieb, also ein verminderter Kalorienverbrauch. Nicht nur öfters Hunger, sondern auch noch mehr Hunger, dazu ein verlangsamter Stoffwechsel (neben des sogenannten Altersabzug, medikamentös bedingt oder auf die Grunderkrankung zurückzuführen), ein Mehrbedarf an bestimmten Nährstoffen aufgrund von Medikamenten oder grunderkrankungsspezifisch.

 

Weshalb du vielleicht zugenommen hast, das wiederum hat zur Folge, dass deine Hauptsymptomatik - vielleicht eine Depression wiederum verstärkt wird. Dir tuen die Füße häufiger weh, der Rücken tut weh und die Stimmung ist oft mehr als gedrückt.

Wie können wir dir helfen?

Wenn Dich eine medikamentöse Therapie begleitet oder du bereits zusätzlich eine ernährungsbedingte Erkrankung, wie krankhaftes Übergewicht, Untergewicht, Diabetes Mellitus, Fettstoffwechselstörung oder Bluthochdruck hast, solltest du handeln und dir Unterstützung in folgenden Bereichen holen:

 

 

  1. Lebensmittelkunde (um deinen Speiseplan zu erweitern und deinem Körper mehr und verschiedene Nährstoffe zuzuführen)
  2. Koch und Küchentechnik, (Grundrezepte ermöglichen dir durch Abwandlungen exponentiell wertvolle Fähig- und Fertigkeiten für die Küche)
  3. Lehrküche / Kochschule (Theorie reicht allein nicht)
  4. Krankheitslehre (Um mit der Zeit zu lernen, dich eigenständig präventiv zu ernähren)

Unser Ansatz,

Unsere Zusammenarbeit findet auf Augenhöhe statt, daher bieten wir dir direkt das Du an. Genau wie beim BeWo, begleiten und unterstützen wir dich eine Weile. Hierbei wird dir Wissen und Studieninhalte der Diätetik anwendungsorientiert vermittelt, gleichzeitig step by step praktiziert und Neues eingeübt. Daher lernst du auch einen Teil der klassischen Fächer (Bereiche) der Diätassistenz kennen.

 

Nebenwirkungen und Grundsymptomatik mit einer Ernährungsumstellung begegnen

Eine Ernährungsanalyse und Diättherapie durch einen qualifizierten Diätassistenten kann deine Lebensqualität steigern und deine Symptomatik lindern, damit du besser in der Gesellschaft teilhaben kannst.

 

Mit der Diät- und Ernährungstherapie, ermöglichst du dir Linderung von medikamentös-bedingten und ernährungs-assoziierten Symptomatik. Langfristig lernst du mit ernährungstherapeutischen Maßnahmen deine Ernährung eigenständig gesundheitsfördernd zu managen.

Lasse dein Blutbild regelmäßig vom Arzt anfertigen und von deinem Diätassistenten analysieren

Regelmäßige Blutbilder die Du bei Deinem Hausarzt oder Psychiater machen lässt, kannst du von Deiner persönlichen Ernährungsfachkraft analysieren lassen.

 

Dein dann für dich erstelltes Risikoprofil für ernährungsbedingte Erkrankungen (REK) zeigt auf, ob es an der Zeit ist sich mit einer individuell, erstellten Diät- und Ernährungstherapie, vor Faktoren die, die Grunderkrankung oder die depressive Symptomatik verstärken, zu schützen. 

 

Also besteht auch die Möglichkeit präventiv, tätig zu werden.


Wie beeinflusst deine Ernährung und dein Gewicht deine psychische Erkrankung?

Eine Gewichtszunahme tritt bei mehr als 80% der Personen auf, die Antidepressiva nehmen. In der Regel, findet die Einnahme von Psychopharmaka, ohne Ernährungstagebuch bzw. Ernährungsprotokoll und Ernährungsberatung sowie Ernährungsumstellung statt. Gut ist das nicht.

Je länger die Gewichtszunahme zurückliegt desto größer ist nicht nur die Scharm, sondern auch das Risiko für beispielsweise Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Lebererkrankungen, wie zum Beispiel die Fettleber, welche auch bei Normalgewicht häufig vertreten ist und auch dann letztendlich zur Leberzirrhose führen kann. Stichwort nicht-alkoholbedingte Fettleber (Dieser Abschnitt zeigt, dir gleichzeitig, weshalb Krankheitslehre bis zu einem gesundem Maß wichtig ist.)


Wie erhalte ich erste Hilfe im Rahmen meiner ambulanten Diättherapie?

Hier erfährst du wie eine Beratung von statten gehen wird

 

  1.  Dein Anliegen / Deine Beschwerdesituation wird aufgenommen und analysiert via des Ernährungstagebuches, des Ernährungsprotokolls und der Ernährungsanamnese
  2.  Wir vergleichen die Erfahrung, Spezialisierung sowie Erfolge unserer Ernährungsberater mit deinem Anliegen.
  3.  Wir wählen den Berater aus unserem Netzwerk aus, der am besten auf Deine Beschwerdesituation passt.
  4.  Du nimmst die Ernährungsberatung bequem von zuhause aus über Signal-Messenger und wer mag über Skype-Video wahr.

Dabei musst Du dich um nichts kümmern. Wir übernehmen die Organisation mit den Online-Formularen die du uns ausfüllst. Du erhälst Zugang zum Mitgliedsbereich mit Updates von Rezepten uvm. Skype, Signal, Dropbox und Drive sind kostenlos und kann innerhalb von wenigen Minuten installiert werden. Wir helfen Dir beim Einrichten.


Was bringt mir eine DET bei psychischen Erkrankungen?

Unterstützung bei der Bewältigung persönlicher Schwierigkeiten in besonderen Lebenslagen

Wir lassen dich nicht im Regen stehen!

  • Strukturierung der Mahlzeitenverteilung
  • Bewältigungsstrategien erlernen, bei Heißhunger und vermehrtes Hungergefühl
  • körperlichen, emotionalen und psychischen Stabilisierung auch zur Krisenintervention und Krisenprophylaxe

 

  • der Essenszubereitung (Koch- und Küchentechnik) und
  • des Einkaufs (Lebensmittelkunde und Einkaufstrainings).
  • Berechnung der Nährstoffe welche dein Körper am Tag benötigt um seinen Bedarf zu decken, weit über Kalorien hinaus (Makronährstoffe: Eiweiß, Fett, Kohlenhydrate und Mikronährstoffe: Vitamine und Mineralstoffe)

➙ Höhere Erfolgsrate  • Höhere Genesungsrate • Flexible Terminfindung • Minimaler Aufwand für Dich • Hohe Diskretion und Schweigepflicht selbstverständlich


Wie kann ich ambulantes BeWo in Anspruch nehmen?

Mit dem BeWo, ermöglichst Du dir  ein weitgehend eigenständiges und selbstbestimmtes Leben in Deiner eigenen Wohnung oder in einer Wohngemeinschaft - unabhängig von der Art und Schwere Deiner Behinderung. Professionelle Hilfe und Unterstützung.

Sprich mit deinem Betreuer, gemeinsam finden wir eine Lösung - die zu dir passt und deine Ernährungsbedürfnisse gerade in besonderen Lebenslagen berücksichtigt.

Dort und bei uns wird mit individuellen Konzepten gearbeitet, die genau auf deine Wünsche sowie Ziele, als auch auf deine persönlichen Stärken und Fähigkeiten abgestimmt sind.


Wie kann ich ambulantes DET in Anspruch nehmen?

Der Bedarf ist da, die Kostenübernahme stagniert. Verantwortlich, das LVR. 

Gute Ernährung muss nicht teuer sein. Aber ein entsprechendes Coaching muss ermöglicht werden. Daher bieten wir dir unabhängig davon ob du unseren Service auch über Chat zur Krisenintervention bei Heißhunger und Binge eating nutzen möchtest bzw. eine ambulante Dät- und Ernährungstherapie anstrebst, unseren Blog zur Selbsthilfe an. 


Einschätzung deiner (Ernährungs-)Situation

Was ist, wenn Deine Ernährung in Wechselwirkung zu deiner Benachteiligung steht und dich so hindert eine gleichberechtigte Teilhabe in der Gesellschaft zu pflegen? Brauchst du eine Diät- und Ernährungsberatung?

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Was kann ich ernährungsspezifisch bereits jetzt schon unternehmen?

Wie funktioniert der Onlinepart von nutrix24.de?


Wie begegne ich Nebenwirkungen von Medikamenten ernährungstherapeutisch?



Kommentar schreiben

Kommentare: 0